Apps
08.04.2016

Ladenzeile: Im Kampf gegen den Shop-Jungle

Die Online-Plattform "Ladenzeile" bietet Nutzern die Möglichkeit, eine Vielzahl von Online-Shops bequem über eine App zu durchsuchen. Die futurezone hat die App getestet.

Online-Shopping ist heute eine der wichtigsten Facetten des Internets. Beinahe jeder Internetznutzer kauft online ein. Bei der Fülle an Online-Shops verliert man aber auch schnell die Übersicht. Um Ordnung in dieses Chaos zu bringen, bietet Ladenzeile.at einen Service, der eine große Anzahl an Online-Shops unter einen Hut bringt.

Der Service

2009 in Deutschland gegründet, baute Visual Meta, das Unternehmen hinter Ladenzeile, sein Angebot kontinuierlich aus und expandierte mittlerweile in 19 Länder. Seit 2014 steht das Portal auch in Österreich zur Verfügung.

Ladenzeile ist kein handelsüblicher Online-Shop, sondern lediglich eine unabhängige Plattform, die Händlern die Möglichkeit bietet, ihre Angebote gesammelt zu präsentieren.

Dutzende Shops auf eine Blick

So können Nutzer beispielsweise nach den Kategorien „Herrenmode“ oder „Uhren“ sortieren, und dann wie in einem Katalog durch die Angeboten scrollen.

Grundlegender Unterschied ist hier jedoch, dass nicht nur ein Anbieter, sondern eine Vielzahl unterschiedlicher Händler, wie beispielsweise Wenz, Zalando oder Otto-Versand, vertreten sind. Visual Meta zufolge sind es bereits über 6.000 Shops, die sich mit Ladenzeile durchsuchen lassen.

Auf allen Plattformen vertreten

Neben einer klassischen Browser-Version bietet Ladenzeile.at auch native Apps für Android, iOS und Windows an. Diese sind simpel gestaltet und bieten einen guten Überblick. Neben der Auswahl aller Kategorien bieten die Apps auch eine Übersicht über bereits betrachtete Produkte und zum eigenen Geschmack passenden Artikel.

Über die integrierte Filter-Funktion kann das Angebot auch den eigenen Präferenzen entsprechend angepasst werden. Neben den üblichen Filtern, wie Farbe, Größe oder Material, kann man auch bestimmte Shops auswählen, die man durchsuchen möchte.

Getrennte Rechnungen

Produkte, die erst später interessant werden, zum Beispiel, wenn sie günstiger erhältlich sind, lassen sich in Merklisten platzieren. Hat man Push-Notifications aktiviert, informiert die App über Angebote und saisonale Aktionen.

Abgewickelt wird der Einkauf aber nicht von Ladenzeile, sondern direkt beim Anbieter. Findet man also die gewünschten Schuhe bei Zalando, die Sporthose aber nur bei Adidas, muss weiterhin einzeln bestellt werden.

Fazit

Ladenzeile bietet einen guten Überblick im Dschungel der Online-Shops. Ob im Browser oder über die nativen Apps, die Angebote von über 6.000 intergierten Shops lassen sich übersichtlich und unkompliziert durchsuchen.

Mit den Größen des Online-Handels an Bord lässt die Plattform dabei kaum Wünsche offen. Ein Schwachpunkt bleibt, dass Bestellung bei unterschiedlichen Shops separat getätigt werden müssen. Hier kann auch Ladenzeile dem Nutzer nicht behilflich sein.