Apps
05.02.2015

Microsoft zahlt 100 Millionen Dollar für Kalender-App

Das Unternehmen aus Redmond übernimmt die beliebte Kalender-App Sunrise. Sie soll allerdings als stand-Alone-Produkt bestehen bleiben.

Für mindestens 100 Millionen US-Dollar hat sich Microsoft die beliebte Kalender-App Sunrise einverleibt, schreibt Techcrunch. Demnach soll Sunrise als eigenständige App allerdings bestehen bleiben. Microsoft selbst wolle nur Teile der Technologie verwenden, die das Sunrise-Start-up entwickelt hat. Weder Microsoft noch Sunrise haben bislang auf den Techcrunch-Bericht reagiert.

Die Akquisition von Sunrise erinnert an die Übernahme der Mail-App Acompli, welche Microsoft für 200 Millionen Dollar gekauft hat. Acompli ist mittlerweile ein Teil von Microsofts Outlook für Android und iOS-Apps geworden, die erst vergangene Woche präsentiert wurden.

Cross-Device und Cross-Plattform

Sunrise ist sowohl auf iOS- als auch auf Android-Geräten verfügbar. Zusätzlich kann Sunrise auch unabhängig vom Betriebssystemunabhängig über den Browser am Desktop abgerufen werden. Bei Sunrise können die Nutzer ihre Kalender aus der iCloud, aus Google-Kalender, Microsoft Exchange und anderen Kalenderanwendungen bündeln.