Sunrise soll als eigenständige App bestehen bleiben

© Screenshot

Sunrise
02/05/2015

Microsoft zahlt 100 Millionen Dollar für Kalender-App

Das Unternehmen aus Redmond übernimmt die beliebte Kalender-App Sunrise. Sie soll allerdings als stand-Alone-Produkt bestehen bleiben.

Für mindestens 100 Millionen US-Dollar hat sich Microsoft die beliebte Kalender-App Sunrise einverleibt, schreibt Techcrunch. Demnach soll Sunrise als eigenständige App allerdings bestehen bleiben. Microsoft selbst wolle nur Teile der Technologie verwenden, die das Sunrise-Start-up entwickelt hat. Weder Microsoft noch Sunrise haben bislang auf den Techcrunch-Bericht reagiert.

Die Akquisition von Sunrise erinnert an die Übernahme der Mail-App Acompli, welche Microsoft für 200 Millionen Dollar gekauft hat. Acompli ist mittlerweile ein Teil von Microsofts Outlook für Android und iOS-Apps geworden, die erst vergangene Woche präsentiert wurden.

Cross-Device und Cross-Plattform

Sunrise ist sowohl auf iOS- als auch auf Android-Geräten verfügbar. Zusätzlich kann Sunrise auch unabhängig vom Betriebssystemunabhängig über den Browser am Desktop abgerufen werden. Bei Sunrise können die Nutzer ihre Kalender aus der iCloud, aus Google-Kalender, Microsoft Exchange und anderen Kalenderanwendungen bündeln.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.