Apps
12.10.2014

Öffi-App qando in neuer Version veröffentlicht

Die neue Version der Wiener Öffi-App qando wartet mit optischen Verbesserungen und einigen neuen Funktionen auf. Das Update ist für iPhone und Android verfügbar.

Die Wiener Linien haben ihrer App qando, die für iOS und Android angeboten wird, ein Upgrade verpasst. Zu den Neuerungen zählen eine neue Teilfunktion, mit denen sich abgefragte Routen teilen lassen. Dabei soll die App die jeweilige Information optimal für das Empfängergerät aufbereiten. Neben besseren Personalisierungsfunktionen, was die Auswahl des Startbildschirms, aber auch die Anzeige der Abfahrtsmonitore nach Haltestelle, Abfahrtszeitpunkt und Verkehrsmittel betrifft, werden die jeweiligen Verkehrsmittel nun auch in den von Öffi-Plänen gewohnten Farben angezeigt.

Barrierefreie Fahrten

Weiters wurde die Zoomfunktion in der Kartenansicht optimiert, laut Wiener Linien können sich zudem bei den Monitoranzeigen auch nur barrierefreie Fahrten anzeigen lassen. Wie gehabt sind neben den U-Bahnen, Bussen, Straßenbahnen und S-Bahnen auch Carsharing-Standorte (etwa verfügbare Car2Go-Autos) und Citybike-Stationen in der App integriert. Laut Wiener Linien verzeichnet qando durchschnittlich 350.000 Zugriffe pro Tag.