Snapchat-CEO Evan Spiegel

© AP/Jae C. Hong

Apps
09/17/2015

Snapchat bringt In-App-Käufe und animierte Filter

Amerikanische Nutzer können nun für erneute Wiedergaben von Fotonachrichten zahlen. Außerdem lassen sich Gesichter nun animieren und Fotos dadurch aufwerten.

Der US-Fotodienst Snapchat bietet zum ersten Mal die Möglichkeit zu In-App-Käufen. Für 0,99 Dollar ist es Nutzern mit dem neuesten Update möglich, drei erhaltene Bilder bei Interesse ein zweites Mal wiederzugeben. Für rund drei bzw. fünf Dollar erkaufen sie sich zehn bzw. 20 Wiedergaben. In Österreich wird diese Funktion zurzeit noch nicht angeboten. Außerdem können Selfies nun mit animierten Effekten versehen werden.

Bisher verdiente die App rein mit Werbung. Wollten Anwender Nachrichten wiederholt ansehen, konnten sie das bis zum jüngsten Update nur einmal pro Tag machen. So erhofft sich Snapchat durch zahlende Fans der Anwendung sein Geschäftsmodell auszubauen. Bei einer Bewertung des Unternehmens von bis zu 19 Milliarden Dollar erwartet Snapchat heuer einen Umsatz von „nur“ 50 Millionen Dollar.

Um Fotos ein wenig mehr Leben einzuhauchen ist es Nutzern der App jetzt auch möglich, animierte Filter einzusetzen. Drückt man im Selfie-Modus mit einem Finger auf sein Gesicht, erscheint das neue Feature „Lenses“. Damit lässt man sich selbst zum Monster werden, Regenbögen aus dem Mund schießen oder Herzen auftauchen. Für diese Erweiterung der Nutzungsmöglichkeiten kaufte Snapchat das Gesichtserkennungs-Start-up Looksery. Durch diese Aufwertung erhofft sich Snapchat, dass die Bilder lustig genug für ein wiederholtes Aufrufen werden.