Apps
23.05.2015

Song Contest: Die offizielle Second-Screen-App im Test

Ganz Europa und Australien fiebern beim heutigen Eurovision Song Contest-Finale mit. Was die offizielle Second-Screen-App kann, haben wir drei ESC-Volunteers testen lassen.

Nach monatelangen Vorbereitungen und zwei Semifinalen findet heute der Höhepunkt des 60. Eurovision Song Contest statt: das große Finale. Als Ergänzung zur Show im Fernsehen bietet die European Broadcasting Union, die als Dachverband aller öffentlich-rechtlichen Sender im europäischen Raum und gleichzeitig Träger des Song Contest agiert, wie bereits in den Jahren zuvor auch heuer wieder eine offizielle Second-Screen-App für iOS, Android und Windows Phone. Was die App kann, haben die drei ESC-Volunteers Daniel Irlbek, Verena Seebacher und Daniel Seeber für die futurezone getestet.

Informationszentrum

Daniel Irlbek: „Die App ist vor allem sehr praktisch, da man auf einen Blick alle wichtigen Termine präsentiert bekommt. Man muss nicht erst die Software nach den Terminen durchforsten. Ein weiteres nettes Feature ist die Countdown-Uhr, die einem die Wartezeit greifbar macht“
Daniel Seeber: „Es gibt tägliche Updates zum Programm beim ESC und auch reichlich Infos zu den Sideevents wie beispielsweise die Zusammenfassungen von den Pressekonferenzen.“

Die offizielle ESC-App in Bildern

1/5

a1f1beba-db70-418e-b871-61841553b5df.png

e5779e16-df1f-4132-89e3-0524036e668f.png

43321ed0-c4d8-4a77-828f-b24f9d50b158.png

90e34408-0068-40de-b878-2eae6d75bf56.png

2f79e86d-5f86-486f-b6c3-cbd41b13eda4.png

Daniel Seeber: „Praktischerweise enthält die App außerdem umfangreiches Hintergrundwissen zu den Künstlern, die Liedtexte inklusive Übersetzungen und die Basisinformationen der jeweiligen Teilnehmernation. Hier zudem die Möglichkeit, einzelne Songs der Interpreten als mp3 direkt in der App zu kaufen. In einem Kommentarsystem am Ende der Artikel sind Meinungen und Anregungen von Fans zu lesen, die das Lied bewertet haben und für ihre Favoriten lobbyieren.“


Verena Seebacher: „Die Künstlerbeschreibungen der 40 Nationen werden zudem mit Musikvideos ergänzt. Sie ist somit auch für diejenigen sinnvoll, die erst zum Finale einschalten und sich trotzdem noch gut über die Künstlerinnen und Künstler informieren möchten.“

Daniel Irlbek: „Ein weiteres Plus ist die Suchleiste auf der rechten Seite. So kann man direkt nach Begriffen suchen, und erhält umgehend eine Fülle an Informationen, Videos und Fotos präsentiert.“

Viele Extras

Verena Seebacher: „Ich finde besonders den „Matchmaker“ lustig. Das ist ein Test zu welcher Epoche in der 60-jährigen Geschichte des ESC man musikalisch am besten passt. Ein Eurovision Quiz über die gesamte Song Contest Geschichte, Backstage- Einblicke sowie ein integrierter Fanartikel- und Musik Shop runden das Angebot der App gut ab.“

Daniel Seeber: „Lustig ist auch der Eurovision Selfies Generator. Hier stehen verschiedene Hintergründe mit den jeweiligen Landesflaggen in der ESC-Herzform zur Verfügung, um das ein oder andere Selfie ein wenig aufzupeppen.“

Voting via App und Live-Updates

Daniel Seeber: „Während der Live TV-Shows bietet die App Live-Updates, die einem das Gefühl vermitteln, hautnah dabei zu sein.“

- Neben den Live-Updates und den Zusatzinformationen ist die integrierte Votingfunktion das Herzstück der App. Das Televoting per Telefon ist nämlich nicht die einzige Möglichkeit, um seine Stars zu unterstützen. Auch mit Smartphone und Tablet kann gevotet werden.

Bis zu 20 Stimmen können jeweils von einem Mobilgerät gesandt werden. Der Haken: Die technische Abwicklung im Hintergrund läuft über SMS. Das bedeutet, dass ebenso wie bei einem Anruf je 50 Cent pro Stimme fällig werden. Seit 2013 gibt es die Möglichkeit, per App zu voten.

Fazit

Daniel Irlbek: „Beeindruckt hat mich vor allem die Menge an Informationen über die teilnehmenden Länder und deren Künstler, die vielen Videos um und über den Eurovision Song Contest 2015, die aktuellen News und die schönen Fotos.“

Daniel Seeber: „Die App ist echt informativ und einfach in ihrer Handhabung. Mein persönliches Highlight ist die Votingfunktion inklusive der Erinnerungsfunktion, wenngleich ich beim Votingvorgang während dem ersten Semifinale einige Probleme hatte. Dennoch eine heiße Empfehlung für jeden ESC-Fan.“

Verena Seebacher: „Die App überzeugt durch ansprechendes und übersichtliches Design. Die Handhabung ist denkbar und die Applikation ist ein wirklich tolles Gadget für alle Fans und TV-Zuseher. Vor allem über Neuigkeiten in Form von Videos freue ich mich am meisten.“

Die App ist kostenlos für iOS, Android und Windows Phone erhältlich.