Zur mobilen Ansicht wechseln »

In-App-Käufe Tinder erobert Platz eins bei Umsatz im App Store.

Tinder schafft es, mit In-App-Käufen viel Geld zu erwirtschaften
Tinder schafft es, mit In-App-Käufen viel Geld zu erwirtschaften - Foto: REUTERS/Mike Blake
Die Dating-App Tinder ist erstmals die umsatzstärkste App in Apples App Store. Erst vergangenen Dienstag wurde die kostenpflichtige Funktion Tinder Gold eingeführt.

Der Start von Tinder Gold hat Tinder wohl einen Sprung auf Platz eins in der Kategorie Umsatz der App-Store-Charts beschert. Die Funktion erlaubt es Nutzern zu sehen, wer ihr Profil mit einem "Like" bewertet hat, ohne selbst Profil-Karten durchforsten zu müssen. Wie TechCrunch berichtet hat die App damit u.a. den Spiele-Hit Candy Crush Saga oder Netflix übertroffen.

Tinder hat es in den vergangenen Jahren geschafft, mit immer neuen kostenpflichtigen Funktionen Umsätze zu erzielen. 2015 wurde etwa Tinder Plus eingeführt, mit welchem Nutzer bereits abgelehnte Profile wieder aufgerufen werden können. Außerdem eingeführt wurden "Super Likes", mit denen man anderen Nutzern mitteilen kann, dass man sie wirklich mag, ohne dass sie zuerst auf das eigene Profil stoßen müssen oder "Tinder Boost", mit dem das eigene Profil kurzfristig am Beginn aller Profile-Karten landet.

(futurezone) Erstellt am 04.09.2017, 07:10

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?