Apps
15.12.2014

Videochat-App Viber führt Spiele ein

Um sich von Skype und Whatsapp abzuheben, führt Viber Spiele ein. Zunächst wird in fünf Ländern getestet, 2015 sollen Spiele weltweit angeboten werden.

Die ersten drei Spieletitel, die in die Videochat- und Messaging-App Viber integriert werden, nennen sich "Candy Mania", "Pop" und "Wild Luck Casino". Die Spiele wurden für die Schnittstelle Viber Connect entworfen, bald sollen mehr folgen. Spieler können sich dabei mit ihrer Viber-ID einloggen. Sie erscheinen daraufhin auf globalen Bestenlisten, können direkt auf Viber Erfolge verkünden oder Mitspielern Grußkarten und virtuelle Geschenke schicken, berichtet TheNextWeb.

Grundsätzlich sollen die Spiele gratis über Google Play und den App Store bezogen werden können, geplant sind aber In-App-Käufe. Zunächst wird das Spiel in Israel, Malaysia, Singapur, der Ukraine und Weißrussland getestet. 2015 soll die Spiele-Funktion weltweit ausgerollt werden.

Für Viber stellen die Spiele eine weitere Neuerung nach einer Reihe von Entwicklungen in diesem Jahr dar. Im September erst wurde der Messenger durch eine Videochat-Funktion erweitert. Das israelische Unternehmen wurde im Februar vom japanischen Online-Händler Rakuten um 900 Millionen Dollar erworben.