© Reuters LUCAS JACKSON

iTunes
09/02/2014

Warum Apple Apps ablehnt

Erstmals hat Apple eine Liste an Gründen veröffentlicht, weswegen Apps im iTunes-Store nicht zugelassen werden.

Es ist ein Ärgernis, mit dem in der Vergangenheit bereits viele App-Entwickler kämpfen mussten. Immer wieder lehnt es Apple App, gewisse Apps für seinen App Store zuzulassen. Nun veröffentlicht der Konzern erstmals die Gründe, die dafür zumeist verantwortlich sind.

Analysiert wurde dabei ein Zeitraum von sieben Tagen, endend am 28. August 2014. Die häufigste Ablehnungsursache war dabei, dass die Entwickler nicht genügend Informationen bereitgestellt haben. Dazu zählt etwa eine unzureichende Beschreibung der Applikation. Rund 14 Prozent der abgelehnten Apps wurden deswegen nicht in den App Store aufgenommen.

Auf dem zweiten Platz findet sich der Grund, dass die App nicht mit der Apple-Lizenzvereinbarung übereinstimme. Der dritthäufigste Ablehnungsgrund ist ein Verstoß gegen die Richtlinie 10.6 über das Benutzerinterface der App. Apple lege demnach großen Wert auf gut designte Applikationen. Ist das Interface zu komplex oder nicht sehr gut, wird das Programm ebenfalls abgelehnt. Eine genauere Liste der Gründe findet sich auf einer neu eingerichteten Apple-Webseite.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.