© APA/AFP/YASUYOSHI CHIBA

Feature
09/20/2016

WhatsApp erlaubt Taggen von Nutzern in Gruppenchats

Ab sofort können WhatsApp-Nutzer auch Benachrichtigungen aus Chats erhalten, die sie stummgeschaltet haben. Taggen soll die Übersicht in großen Gruppenchats verbessern.

Der Messenger WhatsApp erlaubt ab sofort das Taggen von Personen, sodass diese benachrichtigt werden, wenn ein Nutzer sie direkt anspricht. Das soll insbesondere in großen Gruppenchats die Übersicht verbessern. Dazu muss der Nutzer lediglich das @-Symbol eingeben, gefolgt vom Namen. Dabei öffnet sich bereits ein Menü, aus dem man den gewünschten Kontakt auswählen kann. Der getaggte Nutzer wird daraufhin benachrichtigt, auch wenn man den Gruppenchat stummgeschaltet hat.

Nur für Smartphones

WhatsApp unterstützt Gruppenchats für bis zu 256 Teilnehmer. Derartige Chats können vor allem bei hoher Aktivität rasch unübersichtlich werden. Das Feature, das unter anderem an eine Funktion des Business-Messengers Slack erinnert, wurde ohne große Ankündigung eingeführt und wurde bereits im Juni in der Beta-Version getestet. Vorerst ist das Taggen lediglich unter Android und iOS möglich, die Desktop-App unterstützt die neue Funktion vorerst nicht.