Apps
07.01.2015

WhatsApp verzeichnet 700 Millionen Nutzer

Der mobile Messaging-Dienst WhatsApp konnte seine Kundschaft seit August 2014 um 100 Millionen vermehren. Profitabel ist er immer noch nicht.

Wie WhatsApp-Gründer Jan Koum in einem Facebook-Posting beschreibt, hat der Messaging-Dienst nun über 700 Millionen aktive Nutzer. Ende August 2014 waren es noch 600 Millionen. Pro Tag würden nun über 30 Milliarden Nachrichten verschickt, meint Koum. Die Jagd nach neuen Nutzungsrekorden gehe weiter.

WhatsApp hat auf Mobilgeräten größeren Erfolg als der Messenger der Mutterfirma Facebook. Dessen Gründer Mark Zuckerberg ist überzeugt, dass WhatsApp eine Milliarde Nutzer erreichen kann, berichtet das Wall Street Journal.

Verluste

Profitabel ist die App allerdings immer noch nicht. Alleine im ersten Halbjahr 2014 verlor das Unternehmen 232 Millionen Dollar. Im Gegensatz zu Facebook setzt WhatsApp auf ein werbefreies Geschäftsmodell. Stattdessen wird eine Abonnement-Gebühr von 0,99 Euro pro Jahr von den Nutzern verlangt. Das erste Jahr der Nutzung ist gratis. Frühe Nutzer der App genießen jedoch lebenslange Zahlungsfreiheit.