B2B
10.02.2017

5G: Regierung setzt "Steuerungsgruppe" ein

Eine Strategie, wie Österreich zu einem führenden Land beim nächsten Mobilfunkstandard in Europa werden kann, soll bis Dezember vorliegen.

Bundeskanzleramt, Wirtschaftsministerium, Infrastrukturministerium und Finanzministerium setzen gemeinsam für den nächsten Mobilfunkstandard 5G eine „Steuerungsgruppe“ auf Generalsekretär- bzw. Sektionschefebene ein. Diese soll eine Strategie erarbeiten, wie Österreich zu einem führenden 5G-Land in Europa wird, und diese im Dezember 2017 dem Ministerrat vorlegen.

5G folgt auf den jetzigen Standard LTE und soll weit höhere Datenübertragungsraten und schnellere Reaktionszeiten ermöglichen. Letzteres ist zum Beispiel für autonomes Fahren oder für Operationsroboter eine Grundvoraussetzung.

Der Antrag zur Einsetzung der „Steuerungsgruppe“ wird am kommenden Dienstag im Ministerrat vorgebracht.