B2B
09.02.2015

Alibaba: 590 Millionen Dollar für Smartphonehersteller

Der chinesische Onlinehändler Alibaba hat 590 Millionen US-Dollar in den Smartphonehersteller Meizu investiert.

Meizu ist ein chinesisches Unternehmen, das zuletzt mit schnellem Wachstum überzeugt hat. Im Dezember 2014 hat der Hersteller eine Million Smartphones verkauft, im Jänner dieses Jahres waren es bereits 1,5 Millionen. Meizu hat seinen Aufstieg 2003 als Hersteller von MP3-Playern begonnen. Seit 2007 stellt die Firma Smartphones her und vertreibt diese auch weltweit über seine Internetseite. Alibaba hat nicht bestätigt, welchen Anteil am Unternehmen es für seine Investition erworben hat, spricht aber von einer Minderheitbeteiligung, wie recode berichtet.

Die Zusammenarbeit zwischen den Unternehmen soll jedenfalls gestärkt werden. Alibaba wird Meizu-Geräte verkaufen, der Smartphonehersteller soll Alibabas Betriebssystem und E-Commerce-Lösungen in seine Telefone integrieren. Der Alibaba CTO Jian Wang bezeichnete die Investition als "wichtigen Schritt für Alibabas mobile Strategie".