B2B 29.03.2013

Amazon kauft Goodreads

Der Kindle-Hersteller will das Buchempfehlungsnetzwerk Goodreads übernehmen. Die Transaktion soll bis zum Sommer abgeschlossen sein. Angaben über den Kaufpreis machte Amazon nicht.

Mit Goodreads verleibt sich Amazon das wohl derzeit populärste Online-Netzwerk für Bücherliebhaber ein. Die Austauschplattform für Buchempfehlungen hat mehr als 16 Millionen Mitglieder weltweit. Rund 23 Millionen Buchbesprechungen finden sich auf den Seiten des Netzwerks. Über den Kaufpreis machte Amazon keine Angaben. Goodreads soll als unabhängiges Angebot bestehen bleiben, schrieb Goodreads-Gründer Otis Chandler am Donnerstag in einem Blog-Eintrag.

Goodreads gilt laut der "New York Times" als verlässlichliche, unabhängige Quelle für Buchempfehlungen. Amazon selbst hatte in der Vergangenheit immer wieder mit manipulierten Besprechungen auf seinen Seiten zu kämpfen.

Den Goodreads-Konkurrenten Shelfari hatte Amazon bereits im Jahr 2008 gekauft. An dem Mitbewerber LibraryThings ist Amazon ebenfalls beteiligt.

Mehr zum Thema

  • Amazon: “Send-to-Kindle”-Knopf für Webseiten
  • Auch Amazon will Musikabos starten
( futurezone ) Erstellt am 29.03.2013