© dpa/Uwe Zucchi

Arbeitsbedingungen

Amazon-Mitarbeiter streiken auch einen Tag vor Weihnachten

Auch am Tag vor Heiligabend haben Beschäftigte des Online-Händlers Amazon ihre Streiks fortgesetzt. "Wir lassen nicht nach", sagte Verdi-Sprecher Thomas Schneider am Dienstag am Standort in Leipzig. Zum Ausstand aufgerufen sind auch Beschäftigte der beiden Versandlager in Bad Hersfeld sowie der Lager in Rheinberg und Graben. Der Streik soll bis zum 24. Dezember dauern.

Der Tarifkonflikt zwischen Amazon Deutschland und der Gewerkschaft dauert seit Mai 2013. Verdi will den deutschen Ableger des US-Giganten zur Aufnahme von Tarifverhandlungen zu den besseren Bedingungen des Einzel- und Versandhandels zwingen. Amazon lehnt das strikt ab und verweist darauf, dass sich die Bezahlung der Mitarbeiter am oberen Bereich der Logistikbranche orientiert. Inzwischen sind laut Verdi auch Amazon-Beschäftigte in Frankreich in den Streik getreten.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare