© REUTERS/JASON REDMOND

Streaming

Amazon will Spotify mit Kampfpreis Konkurrenz machen

Amazon und Pandora Media bereiten einem Zeitungsbericht zufolge neue Musikangebote im Internet vor. Wie die „New York Times“ am Sonntag unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen berichtete, stehen bei beiden US-Konzernen monatelange Verhandlungen mit den Musiklabels vor dem Abschluss. Pandora könnte bereits in Kürze erste Erweiterungen seines Dienstes ankündigen, um dann bis Weihnachten einen direkten Konkurrenten zu Spotify und Apple aufzubauen.

Kritik an "zu hohen" Streaming-Preisen

Auch Amazon stehe bereit, einen umfangreichen Musikkatalog vorzustellen. Besitzer der Sprach- und Lautsprecherkonsole Echo sollen dabei den halben Preis zahlen, der mit fünf Euro deutlich unter jenen der Konkurrenz liegen würde. Dabei soll der geringe Preis vor allem als Test dienen, wie die New York Times betont. Könnte man mit niedrigeren Abo-Kosten mehr zahlende Nutzer gewinnen und so Musik-Streaming profitabler gestalten?

Der Preis von zehn US-Dollar bzw. Euro pro Monat hat sich zu einem Standard in der Branche entwickelt, der aber aus Sicht der Musikbranche zu hoch sei. Das sei unter anderem an den durchschnittlichen jährlichen Ausgaben für Musik erkennbar: Obwohl der durchschnittliche US-Musik-Kunde mit 67 US-Dollar pro Jahr deutlich mehr ausgibt als noch im Vorjahr (55 US-Dollar), ist man weiterhin deutlich von den Höchstwerten des CD-Booms entfernt (1999: 80 US-Dollar).

Unklar, ob auch in Europa

Das Technik-Magazin Recode hatte im August von Amazons Streaming-Plänen berichtet. Dieser solle auf Echo-Besitzer beschränkt sein, hieß es damals. Die Konsole ist in Deutschland nicht erhältlich. Die Nachrichtenagentur Reuters hatte bereits im Juni gemeldet, Amazon plane einen Streamingdienst. Der Online-Händler bietet seinen Prime-Kunden bereits einen Musikdienst mit einer begrenzten Auswahl an Titeln an. Auch Alphabet ist mit Google Play auf dem Internet-Musikmarkt vertreten.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare