B2B
02/26/2014

Android-Chef: Google hat nie für WhatsApp geboten

Laut dem Android-Chef Sundar Pichai hat Google nie ein Angebot für den Messaging-Dienst WhatsApp gemacht.

Einen Bieterwettstreit zwischen Google und Facebook rund um den Messaging-Dienst WhatsApp habe es nie gegeben, so Pichai am Mobile World Congress (MWC) in Barcelona. Vergangene Woche wurde bekannt, dass Facebook den Messaging-Dienst um 19 Milliarden Dollar übernommen hat. Pinchai wollte sich auch nicht dazu äußern, ob WhatsApp weit mehr wert sei, wie Facebooks Mark Zuckerberg am Handy-Kongress erklärt hatte. Das werde die Zeit zeigen, so Pichai.

Google werde in Zukunft Android ohne eigenes Handy-Geschäft weiterführen, Motorola wurde an Lenovo verkauft. Weiterhin werde es die Nexus-Geräte geben, die von anderen Herstellern gebaut werden. Eine ähnliche Strategie will Google laut Pichai mit dem Bereich Smartwatch verfolgen.