B2B
12.03.2013

Android-Tablets überholen dieses Jahr das iPad

Nach Einschätzung der Marktforscher von IDC wird Apples iPad in diesem Jahr erstmals seine Spitzenposition im Tablet-Markt an Geräte mit dem Google-Betriebssystem Android verlieren. Insgesamt wächst der Markt dank günstiger Tablets rasant.

Tablets werden sich in diesem Jahr nach Schätzung von Experten besser verkaufen als erwartet. Die Marktforschungs-Firma IDC hob am Dienstag ihre Absatzprognose um rund zehn Prozent auf 190,9 Millionen Geräte an. Sie rechnet damit, dass 2013 Tablets mit dem Google-Betriebssystem Android bei den Verkäufen erstmals das iPad von Apple überholen. Die Experten erwarten für Android-Tablets einen Spitzen-Marktanteil von 48,8 Prozent, während das iPad von 51 auf 46 Prozent abrutschen werde.
Apple hatte mit dem vor knapp drei Jahren gestarteten iPad die totgeglaubte Geräteklasse der Tablet-Computer wiederbelebt und führt den Markt seitdem an. Das Android-Betriebssystem nutzen Hersteller wie Samsung, Amazon oder Sony für ihre Tablet-Geräte.

Vor allem günstigere kleinere Tablets verkauften sich gut, daher habe IDC die Prognose erhöht, erklärten die Marktforscher. Derzeit habe jedes zweite verkaufte Tablet eine Bildschirm-Diagonale unter 8 Zoll (20,3 cm). In diese Kategorie fällt auch Apples iPad mini mit seinem 7,9-Zoll-Display.

Microsoft wird nach Einschätzung der IDC-Analysten einen langen Atem im Tablet-Geschäft brauchen. Der aktuelle erste Angriff mit zwei Versionen des eigenen Tablets Surface wird nach ihrer Prognose geringe Marktanteile bringen: 1,9 Prozent für die abgespeckte Software-Version Windows RT und 2,8 Prozent für das vollwertige Windows 8. Zum Jahr 2017 traut IDC Windows 7,4 Prozent Marktanteil zu und sieht Windows RT mit 2,7 Prozent deutlich dahinter. An der Spitze des Marktes wird sich dann bei jährlichen Verkäufen von über 350 Millionen Geräten nach Einschätzung der Marktforscher wenig ändern. Sie erwarten einen Marktanteil von 46 Prozent für Android und 43,5 Prozent für Apples iPad-Geräte.

Mehr zum Thema

  • Marktforscher GfK setzt auf Smartphone-Daten
  • Erster Rückgang bei Handyverkäufen seit 2009
  • Bericht: Weniger Aufträge für iPad-Fertigung
  • Samsung nimmt RT Tablet aus dem Handel