B2B
03.02.2015

Apple baut ein Rechenzentrum für zwei Milliarden Dollar

Auf dem Gelände des gescheiterten Saphirglas-Herstellers GT Advanced in Arizona will Apple ein globales Rechenzentrum für zwei Milliarden Dollar bauen.

Dort wo eigentlich GT Advanced Saphirglas für Apple-Geräte hätte herstellen sollen, wird nun ein Rechenzentrum entstehen. "Dieses Multi-Milliarden-Dollar-Projekt ist eines der größten Investitionen der Firmengeschichte", erklärte Apple. "Wie alle Apple Data Center wird ausschließlich mit erneuerbaren Energie betrieben, unter anderen von einer neuen lokalen Photovoltaikanlage"

Neue Jobs für die Region

Nach dem Rückzug von GT Advanced hatte Apple versprochen, in Arizona neue Jobs zu Schaffen. Im neuen Apple-Rechenzentrum, das im US-Bundesstaat Arizona errichtet wird, sollen 150 Menschen eine Arbeit finden.

Doug Ducey, der Gouverneur von Arizona lobte Apple-Engagement und bezeichnet die Entscheidung für das Data-Center als "großen Gewinn" für die Region. "Die iCloud wird direkt über Mesa, Arizona schweben", so Ducey.

Die Arbeiten für das Rechenzentrum sollen Ende 2016 starten