Gerücht
06/15/2011

Apple: Elf Dollar pro iOS-Gerät an Nokia

Jahrelanger Patentstreit endet mit hohen Lizenzgebühren für Apple

Seit 2009 lag der finnische Handy-Hersteller Nokia mit Apple wegen Patentstreitigkeiten im Clinch. Am Montag kam es zu einer Einigung

. Der iPhone- und iPad-Hersteller soll fortlaufend Lizenzgebühren an Nokia zahlen.

Brancheninsider rätseln seither, wie hoch diese Summe sein werde. Laut einem Bericht von TechEye.net werden die Lizenzgebühren pro iOS-Gerät elf US-Dollar betragen. Diese Summe soll sowohl für die bisher verkauften Geräte, als auch für künftige iOS-Geräte gelten, heißt es in dem Bericht. Bisher wurden - seit 2007 - über 200 Millionen iOS-Geräte verkauft.

Die Höhe der Zahlungen, die Apple an Nokia überweisen wird, wurde allerdings nicht offiziell bekannt gegeben, es handle sich dabei um Insider-Informationen. Nokia vermeldete nach der Einigung mit Apple, dass der Konzern im zweiten Quartal von der Einigung profitieren werde.

Mehr zum Thema

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.