B2B
28.12.2016

Apple schlägt Samsung im Weihnachtsgeschäft

Wie die Zahlen neu aktivierter Geräte der vergangenen Tage zeigen, hat Apples iPhone das Weihnachtsgeschäft einnmal mehr eindeutig gewonnen - zumindest in den USA.

In den USA war die Rollenverteilung unter dem Christbaum wieder einmal klar. Laut der Marktforschungsfirma Flurry waren 44 der neu aktivierten Geräte in den vergangenen Tagen von Apple. Samsung landete mit 21 Prozent weit abgeschlagen auf dem zweiten Platz, vor Huawei, LG und einer Reihe anderer Hersteller, die aber allesamt jeweils nur auf zwei bis drei Prozent Marktanteil kommen.

Samsung trotz Akku-Misere stabil

Wenngleich unklar ist, ob potenzielle Samsung-Interessenten aufgrund des Akku-Desasters des Galaxy Note 7 im Gegenzug auf das iPhone setzten, geholfen hat dem koreanischen Hersteller die Akku-Misere sicherlich nicht. Im Vergleich zum Vorjahr konnte Samsung seinen Wert immerhin um ein Prozent verbessern.

Allzusehr freuen soll sich aber auch Apple nicht: im Vorjahr war noch fast jedes zweite neu aktivierte Gerät rund um Weihnachten aus dem Hause Apple - dieser Wert sank gar um fünf Prozent. Die Statistik sollte auch bei Google die Alarmglocken schrillen lassen. Denn der Konzern, der mit seinen Phones Pixel und Pixel XL (zum futurezone-Test) in den Markt drängte, wird nicht einmal unter ferner liefen angeführt.