© SnappyLabs

High Speed Camera
01/05/2014

Apple übernimmt Foto-App-Entwickler SnappyLabs

Apple soll das Start-up SnappyLabs, das den Serienbildmodus der iPhone-Kamera stark verbessern konnte, für eine unbekannte Summe übernommen haben.

SnappyLabs, der Entwickler der Foto-App SnappyCam, wurde von Apple für eine unbekannte Summe gekauft. Das berichtet Techcrunch, das diese Information aus gut unterichteten Kreisen erfahren haben will. SnappyCam war vor allem dafür bekannt, dass es die Geschwindigkeit der iPhone-Kamera stark verbesserte und Serienbildaufnahme von 20 bis 30 Bildern pro Sekunde ermöglichte. Das ist deutlich schneller als mit der herkömmlichen iPhone-Kamera-App.

Keine Bestätigung

SnappyLabs ist ein Ein-Mann-Unternehmen. Das Start-up wurde von John Papandriopoulos gegründet und geführt, andere Mitarbeiter wurden nicht beschäftigt. Laut Papandriopoulos habe es die App in neun Ländern auf Anhieb auf Platz 1 der meistverkauften Apps geschafft, weswegen sich das Start-up ohne Risikokapitalgeber finanzieren konnte.

Der Deal wurde bislang noch nicht offiziell bestätigt, die Webseite des Start-ups sowie die App wurden aber bereits offline genommen. Zudem bestätigte Papandriopoulos Freundin laut Techcrunch indirekt den Deal, indem sie ihm auf Facebook dazu gratulierte. Apple könnte die von Papandriopoulos entwickelte Technologie sowie sein Know-How nun dazu nutzen, die Kamera seiner iPhones und iPads zu verbessern.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.