© Lex van Lieshout, apa

B2B
05/25/2014

Apple will Prozess gegen Samsung neu aufrollen

Die 119,6 Millionen US-Dollar, die Samsung laut Gerichtsurteil an Apple zahlen soll, sind Apple nicht genug. Der Konzern hat eine Neuverhandlung beantragt.

Anfang Mai schien es, als käme der Patentstreit zwischen Apple und Samsung langsam zu einem Ende, nachdem ein US-Gericht Samsung zu Schadensersatzzahlungen von rund 120 Millionen Dollar verurteilt hatte. Jetzt hat Apple aber einen Antrag auf Wiederaufrollung des gesamten Verfahrens gestellt, wie thenextweb berichtet. 120 Millionen sind dem iPhone-Hersteller nicht genug.

Ursprünglich hatte Apple 2,2 Milliarden verlangt. Jetzt will der Konzern aus Cupertino sogar 3,2 Milliarden fordern, plus 6,4 Millionen Verzugszinsen und 11.040 Dollar pro Tag, der vergeht, bis das endgültige Urteil ausgefertigt wird. Apple wirft Samsung vor, bewusst Features des iPhones kopiert zu haben - etwa das Entsperren des Bildschirms mittels Wischgeste - um seine eigenen Produkte konkurrenzfähiger zu machen.