B2B
09.08.2015

Apple zahlt 700.000 Dollar für Tim Cooks Sicherheit

Der Apple-Chef ist dem Konzern ein paar Extraausgaben wert. Immerhin sei der CEO von höchster Wichtigkeit für das Unternehmen.

Für die persönliche Sicherheit von Apple-Chef Tim Cook gibt der US-Konzern pro Jahr 700.000 Dollar aus. Das geht aus Börse-Dokumenten - entdeckt von der Newsseite Patently Apple - hervor, die das Unternehmen bei der US Securities and Exchange Commission eingereicht hat. Normalerweise gebe es zwar keine Sonderausgaben für die Führungsebene, die nicht generell allen Mitarbeitern zur Verfügung stünden, heißt es seitens Apple in dem Schreiben. In diesem Fall ist der CEO für den Konzern und seine Anleger jedoch von allerhöchster Wichtigkeit und somit auch das Bestreben, seine Sicherheit zu garantieren.

Nicht ungewöhnlich

Außergewöhnlich sind Security-Ausgaben für Firmenchefs tatsächlich nicht. Unternehmen wie Amazon (1,6 Millionen Dollar) oder Oracle (1,5 Millionen Dolalr) würden für die Sicherheit ihrer CEOs durchaus noch mehr ausgeben, wie MacLife berichtet.

Angesichts von Apples stetig wachsenden Milliardengewinnen - allein im vergangenen Quartal verdiente Apple 10,7 Milliarden Dollar (ein Plus von 38 Prozent im Vergleich zum Vorjahr) - dürften die 700.000 Dollar für Cooks Sicherheit zudem kaum ins Gewicht fallen. So bezeichnet auch Apple selbst die Ausgaben in der Börsenmitteilung als “angemessen”.