B2B
13.12.2013

ARM-Aktie steigt nach Bericht über möglichen Google-Deal

Das Papier des britischen Chipherstellers ist am Freitag um knapp fünf Prozent gestiegen.

Spekulationen über eine Zusammenarbeit mit Google haben die Aktien des britischen Chip-Herstellers ARM am Freitag beflügelt. Händler begründeten den Kurssprung von 4,7 Prozent mit einem Bloomberg-Bericht. Demnach erwäge Google, unter Verwendung von ARM-Technologie eigene Server-Prozessoren herzustellen. „Sollten sie das wirklich machen, würden die Lizenzgebühren für ARM steigen“, sagte Analyst Julian Yates von Investec. „Das hilft der Aktie.“