Ashton Kutcher investiert in Gidsy
01/16/2012

Ashton Kutcher investiert in Gidsy

Finanzspritze für Berliner Start-up mit österreichischem Mitgründer

Das Berliner Start-up Gidsy, zu dessen Gründern auch der österreichische Software-Entwickler Philipp Wassibauer zählt, sicherte sich 1,2 Millionen Dollar von Investoren. Unter den Geldgebern ist neben den Riskiokaptialfirmen Sunstone Capital und Index Ventures auch der US-Schauspieler Ashton Kutcher. Gidsy, das im vergangenen November startete, bietet in verschiedenen Städten weltweit Marktplätze für "authentische Erfahrungen" (die futurezone berichtete).

Internationale ExpansionDie Finanzspritze soll in die internationale Expansion des Start-ups fließen, hieß es in einer Mitteilung des Unternehmens. Derzeit ist Gidsy in Berlin, New York und Amsterdam tätig. Demnächst sollen unter anderem Angebote für San Francisco und London freigeschalten werden.

Sunstone Capital, Index Ventures und Ashton Kushner investieren sind unter anderem auch in die Start-ups Etsy, AirBnB, Dropbox und Layar. Unter den Kapitalgebern von Gidsy finden sich die Soundcloud-Gründer Alexander Ljung und Eric Wahlforss und der Investor Christophe Maire.

Mehr zum Thema

  • Gidsy: Trabi-Tour, Schnitzeljagd und Pub-Crawl
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.