B2B
09.11.2012

Außenwirtschaft veranstaltet TechForum 2012

Einen Hauch von Silicon Valley gibt es beim TechForum 2012, das von der Außenwirtschaft am Montag in Wien veranstaltet wird. Zum Thema Technologiezukunft und –vorhersage diskutieren eine Reihe von Experten über Smart Cities, das Büro der Zukunft und das frühzeitige Erkennen von Technologietrends.

Auf der ganztägigen Veranstaltung teilen die Experten aber nicht nur ihre Visionen, sondern geben auch praxisorientierte Beispiele, wie speziell kleine und mittlere Unternehmen (KMU) vom Erkennen von Technologietrends profitieren können. Weiters wird die Initiative der Außenwirtschaft Austria mit dem SBI vorgestellt, die im Rahmen der Internationalisierungsoffensive von go-international gesponsert wird. Diese berät und fördert heimische Unternehmen bei ihrer internationalen Expansion und Weiterentwicklung.

Neben zahlreichen Experten des im Silicon Valley angesiedelten SBI (Strategic Business Insights), einem Spin-off des Stanford Research Centers, werden auch Infineon-CTO Sabine Herlitschka und Keynote-Speaker von der University of Berkely sowie dem Illinois Institute of Technology in Chicago erwartet, die mit heimischen Branchenkennern über die Technologiethemen der Zukunft diskutieren. Die Teilnahme für WKÖ-Mitglieder beläuft sich auf 80 Euro, Nichtmitglieder können um 160 Euro teilnehmen.

Mehr zum Thema

  • Start-ups: “ Österreich fehlt die Risikokultur”
  • "Das Silicon Valley kennt kein Scheitern"
  • "Internet fördert Inzucht der Gleichgesinnten"