Jony Ive bekommt eine neue Rolle im Konzern

© REUTERS/ANDREW KELLY

B2B
05/26/2015

Beförderung für Apple-Designer Jony Ive

Apple-Chefdesigner Jony Ive steigt in der Konzern-Hierarchie auf und muss sich künftig weniger um das Tagesgeschäft kümmern.

Jony Ive wird auf den neu geschaffenen Posten des „Chief Design Officer“ befördert, wie am späten Montag bekannt wurde. Die bisherigen operativen Funktionen von Ive werden zum 1. Juli zwischen zwei Mitarbeitern aufgeteilt: Richard Horwath übernimmt die Aufgaben beim Industriedesign und Alan Dye bei Software.

Der 48-jährige Brite Ive, der bereits seit rund 20 Jahren bei Apple beschäftigt ist, gilt als Schlüsselfigur für den Konzern und half, charakteristische Produkte wie den iMac, den iPod und das iPhone zu entwerfen. Seit 2012 ist Ive auch für das Software-Design zuständig, sein erstes großes Projekt war iOS 7, das 2013 erschienen ist.

Stephen Fry

Die Veränderung wurde nicht per Mitteilung angekündigt, sondern in einem Artikel des britischen Moderators, Schauspielers und Comedians Stephen Fry für die Zeitung Telegraph. Es folgte eine interne E-Mail von Konzernchef Tim Cook, die an 9to5Mac durchsickerte.

Der neue Job werde ihn von einem Teil der bisherigen administrativen und Management-Arbeiten befreien, sagte Ive im Gespräch mit Fry. Er werde mehr reisen und sich auch stärker bei der Gestaltung der Apple Stores einbringen. Cook betonte in seiner E-Mail, dass Ive weiterhin die Verantwortung für das gesamte Apple-Design haben werde.