Online-Netzwerke
03/29/2012

Bericht: Facebook peilt Börsengang im Mai an

Prospekt soll noch mindestens einmal aktualisiert werden

Facebook strebt laut einem Zeitungsbericht seinen Börsengang noch im Mai an. Das Online-Netzwerk sei noch in Gesprächen mit der Börsenaufsicht SEC und wolle seinen Börsenprospekt mindestens einmal aktualisieren, schrieb das „Wall Street Journal" am Mittwoch unter Berufung auf informierte Personen. Der genaue Zeitpunkt des Börsengangs hänge von der SEC ab, hieß es. Zugleich schrieb das Blog „Venture Beat", Facebook peile eine Aktienplatzierung schon Ende April an und wolle kommende Woche die sogenannte Roadshow starten, bei der die Aktien Investoren vorgestellt werden.
Mit dem jüngsten Stopp des Handels mit Facebook-Mitarbeiteraktien wolle das Netzwerk für die endgültigen Unterlagen die Anteilseignerstruktur festhalten, hieß es in den Berichten weiter.

Facebook hatte den Börsengang Anfang Februar angekündigt. Dabei sollen nach aktuellen Plänen fünf Milliarden Dollar eingenommen werden. Es wäre der bisher größte Internet-Börsengang. Experten erwarten, dass es auch bis zu zehn Milliarden Dollar werden können. Der Börsenwert wird auf bis zu 100 Milliarden Dollar geschätzt.

Mehr zum Thema

  • Facebook zeigt Wall Street kalte Schulter
  • Facebook: Yahoo-Klage könnte harte Folgen haben
  • Datenschützer fürchten Facebook-Börsengang
  • Facebook-IPO: Kaum Gefahr einer neuen Blase
  • Facebook-IPO lässt Immobilienpreise steigen
  • Offiziell: Facebook geht an die Börse
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.