B2B
23.06.2014

Bericht: Oracle steht vor Milliarden-Zukauf

Oracle will laut Wall Street Journal den Softwarehersteller Micros für fünf Milliarden US-Dollar übernehmen. Micros stellt Abrechnungssoftware für Hotels und Restaurants her.

Der US-Konzern Oracle steht laut "Wall Street Journal" vor der Übernahme des Softwareherstellers Micros Systems für 5 Mrd. Dollar (3,68 Mrd. Euro). Das Geschäft könnte bereits an diesem Montag bekannt gegeben werden, berichtete die Zeitung unter Berufung auf eine Person, die mit der Angelegenheit vertraut ist. Von beiden Unternehmen war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten.

Micros ist spezialisiert auf Abrechnungssoftware und -hardware für Restaurants und Hotels. Dem Blatt zufolge soll Micros mit 67 Dollar je Aktie bewertet werden. Die Übernahme wäre für Oracle die größte seit dem Kauf von Sun Microsystems für 5,6 Mrd. Dollar im Jahr 2009.