© Reuters/Albert Gea

Microblogging
05/03/2011

Berichte: Twitter übernimmt TweetDeck

Unbestätigten Meldungen zufolge hat der Kurznachrichtendienst den populären Client um 40 bis 50 Millionen US-Dollar aufgekauft. Damit dürften anders lautende Berichte hinfällig sein, das Unternehmen UberMedia habe bereits den Zuschlag erhalten.

Der Microbloggingdienst Twitter hat das Unternehmen um den populären Client erfolgreich übernommen. Das berichtet TechCrunch unter Berufung auf gut informierte Quellen. Der Preis soll zwischen 40 und 50 Millionen US-Dollar liegen, die Kaufsumme soll sowohl in bar als auch in Twitter-Aktien ausbezahlt werden. Eine offizielle Ankündigung sowie Details des Deals werden laut der Quelle in den nächsten Tagen bekannt gegeben werden.

Im Februar wurde noch berichtet, dass der Client-Hersteller UberMedia plane, TweetDeck aufzukaufen. Die spekulierte Summe lag zwischen 25 und 30 Millionen US-Dollar, der Deal stand bereits kurz vor dem Abschluss.

Twitters offenbar erfolgreiches Gegenangebot wird von Experten als Verteidigungsmaßnahme verstanden. So könne der Kurznachrichtendienst dem Client Hersteller UberMedia, der mit seinen bestehenden Produkten bereits für rund zehn Prozent der weltweit versendeten Tweets verantwortlich sein soll, nicht noch mehr Marktanteile in dem umkämpften Sektor überlassen. Tweetdeck entwickelt aktuell Twitter-Clients für Desktop-PCs, sowie für mobile Geräte unter iOS oder Android.

Mehr zum Thema

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.