B2B
22.08.2016

Carlos Slim reduziert Anteil an Telekom Austria

Der mexikanische Mobilfunkkonzern America Movil trennt sich von einem kleinen Anteil an der Telekom Austria.

Durch den Verkauf von 0,89 Prozent an dem österreichischen Telekomkonzern verringere sich die Beteiligung auf 51 Prozent, teilte der Konzern des Milliardärs Carlos Slim am Montag mit. America Movil hatte bereits im Juli angekündigt, den eigenen Anteil auf eine knappe Mehrheit zu reduzieren.

America Movil stieg 2012 bei der Telekom Austria mit 23 Prozent ein. Danach wurde das Paket in mehreren Schritten aufgestockt. An Telekom Austria ist neben America Movil auch der österreichische Staat - über die Österreichische Bundes- und Industriebeteiligungen GmbH. (ÖBIB) - mit rund 28,4 Prozent beteiligt.