© redmondpie.com

Apple

China-Start des iPhone 6: Lieferengpass in Europa erwartet

Musste der ursprüngliche Verkaufsstart der neuen iPhone-6-Modelle in China aufgrund von fehlenden Behördenfreigaben noch verschoben worden, könnte Apple nun umso eindrucksvoller starten. Denn seit Apple grünes Licht für den Verkauf bekommen hat, haben Online-Händler bereits mit Vormerkungen und Reservierungen für die neuen Apple-Geräte begonnen. Bis zu vier Millionen Vormerkungen sollen laut einem Fortune-Bericht zusammengekommen sein.

"Engpässe in Europa"

Auch in Europa wird der Ansturm auf die Apple-Geräte vermutlich nicht unbemerkt bleiben. "Wenn Apple in China startet, werden sie alles abziehen, was nur irgendwie geht. Die verfügbare Gerätezahl in Europa wird sicherlich ausdünnen", heißt es aus dem Umfeld eines österreichischen Mobilfunkbetreibers. Derzeit sei die Verfügbarkeit trotz hoher Nachfrage noch ausgezeichnet. Das könne sich nach dem China-Start aber schnell ändern, so der Brancheninsider zur futurezone.

Wie groß die Nachfrage nach den neuen iPhones in China tatsächlich ist, wird sich spätestens ab 10. Oktober zeigen, wenn chinesische Kunden das Smartphone offiziell vorbestellen dürfen. Der Verkaufsstart folgt am 17. Oktober. Den nun publizierten Zahlen zufolge sollen aber allein beim chinesischen Mobilfunker China Unicom 600.000 Reservierungen in zwei Stunden eingegangen sein. Interessanterweise soll sich auch die Nachfrage nach dem iPhone 6 und dem großen Modell iPhone 6 Plus in etwa die Waage halten.

China ist einer der wichtigsten (Zukunfts-)Märkte Apples und maßgeblich für die steigenden Smartphone-Verkäufe des Konzerns verantwortlich.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!