© AP

B2B
01/03/2013

Chiphersteller AMD behält Übergangs-Finanzchef

Der US-amerikanische Chiphersteller überraschte am Mittwoch mit der Bekanntgabe, seinen Interims-Finanzchef behalten zu wollen. Devinder Kumar übernimmt damit die Rolle von Thomas Seifert, der das Unternehmen bereits im September verließ.

Der US-Chiphersteller AMD beruft einen Firmenveteranen zum Finanzchef. Devinder Kumar, der das Amt bereits seit gut drei Monaten kommissarisch bekleidet, wird den Posten nun dauerhaft übernehmen, wie AMD am Mittwoch bekanntgab. Der bisherige Controller arbeitet seit mehr als 28 Jahren und damit beinahe sein halbes Leben für AMD.

Kumar folgt dem deutschen Manager Thomas Seifert nach, der AMD bereits im September überraschend verlassen hatte. AMD leidet noch mehr als der größere Rivale Intel unter den gesunkenen PC-Verkäufen. Um einen Nachfolger für Seifert zu finden, hatte die Firma intern und extern gesucht und war am Ende doch bei Übergangs-Finanzchef Kumar gelandet.

Mehr zum Thema

  • ARM will PC-Markt erobern
  • Intel: Schwierige Suche nach Otellini-Nachfolger
  • Verkaufsgerüchte um Chiphersteller AMD