B2B 20.03.2013

CIA erteilt Amazon Auftrag für Cloud-Dienste

Laut einem Bericht hat die Central Intelligence Agency (CIA) dem Versandhaus und Cloud-Betreiber einen Multi-Millionen-Auftrag für Cloud-Dienste erteilt. Demnach will die CIA in Zukunft vermehrt auf vernetzte Datendienste setzen.

Einem Bericht im IT-Blog FCW zufolge ist das Abkommen für nächsten zehn Jahre gültig und soll ein Auftragsvolumen von bis zu 600 Millionen US-Dollar haben. Demnach wird Amazon dem Geheimdienst helfen, ein privates Cloud-Netzwerk aufzubauen, um mit neuen Technologien Schritt halten zu können, die mit bestehender CIA-Technik nicht möglich sind. Dem Bericht zufolge will die CIA durch ein effizienteres IT-System außerdem Kosten reduzieren.

Weder die CIA noch Amazon wollten sich offiziell zu dem Bericht äußern. In der Vergangenheit haben CIA-Beamte bereits Amazon Modell als Beispiel für kosteneffizientes Datenmanagement genannt. Bei einem Treffen der Handelsvereinigung Northern Virginia Technology Council (NVTC) in der vergangenen Woche haben CIA-Vertreter laut dem Blog außerdem angegeben, dass sie mit Unternehmen wie Amazon zusammenarbeiten.

Laut Experten wäre ein derartiger Deal ein „Game-Changer“ in der staatlichen IT-Technik. Es würde außerdem zeigen, dass die CIA neue Technologien intelligent nutzen will.

Mehr zum Thema

  • USA: 377 Begriffe werden online überwacht
( futurezone ) Erstellt am 20.03.2013