Unter anderem hat der NSA-Skandal die Geschäfte von Cisco beeinträchtigt

© Reuters/MIKE BLAKE

Finanzen
02/13/2014

Cisco mit Umsatz- und Gewinnrückgang

Der Netzwerkausrüster übertraf mit einem Umsatz von 11,2 Milliarden Dollar dennoch die Erwartungen von Analysten.

Der weltgrößte Netzwerkausrüster Cisco hat im zweiten Quartal trotz sinkender Erlöse und Gewinne die Markterwartungen leicht geschlagen. Der Umsatz fiel um 7,8 Prozent auf 11,2 Milliarden US-Dollar (8,19 Mrd. Euro), wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Der bereinigte Gewinn je Aktie sank ebenfalls um 7,8 Prozent auf 47 Cent.

Analysten hatten im Vorfeld aber nur mit 11,03 Milliarden Dollar beziehungsweise 46 Cent gerechnet. Im nachbörslichen Handel rutschten Cisco-Titel zuletzt um 2,5 Prozent ab. Zwar will der Konzern die Quartalsdividende von 17 auf 19 Cent erhöhen. Experten hatten allerdings einen Cent mehr erwartet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.