B2B 29.07.2016

Cloud und Prime bescheren Amazon kräftiges Plus

© Bild: REUTERS/JASON REDMOND

Neben Facebook und Google konnte auch Amazon im zweiten Quartal glänzen. Das eigene Cloud-Geschäft verzeichnete ein Umsatzplus von über 58 Prozent, auch der Gewinn stieg.

Starker Wachstum bei seinen Cloud-Angeboten sowie ein gut laufendes Geschäft mit Amazon Prime hat Amazon ein Plus bei Umsatz und Gewinn beschert. Während der Gesamtumsatz um satte 31 Prozent auf 30,4 Milliarden Dollar stieg, verzehnfachte sich auch der Nettogewinn auf nahezu 857 Millionen Dollar. Bei beiden Werten übertraf Amazon die Marktprognosen, die Börse reagierte auf die guten Zahlen mit einem Plus von zwei Prozent.

Cloud und Prime kurbeln Geschäft an

Amazon konnte vor allem im Geschäft mit Cloud-Angeboten für eine Auslagerung von Speicher- und Software-Diensten ins Internet punkten. Bei seinen Cloud-Services betrug der Umsatz-Zuwachs 58,2 Prozent auf 2,89 Milliarden Dollar. Auch mit dem Treueprogramm Prime lief es rund, die Zahl der Abonnenten stieg, wobei Amazon die genauen Zahlen für sich behielt. Hier erhalten die Mitglieder für einen Jahresbeitrag ihre Waren schneller, teils ohne Lieferkosten sowie Zugang zu diversen Angeboten wie Musik, Filme und TV-Sendungen.

( Agenturen ) Erstellt am 29.07.2016