© Deleted - 193404

Finanzen

Cyberangriff sorgt für langsameres Wachstum bei eBay

Der Online-Handelskonzern eBay hat im zweiten Quartal die Auswirkungen eines Cyberangriffs zu spüren bekommen. Das Wachstum des Marktplatzes sei behindert worden durch die weltweite Erneuerung der Passwörter, erklärte Firmenchef John Donahoe am Mittwoch. Der Umsatz des Unternehmens fiel etwas schlechter aus als von Analysten erwartet.

Vor allem dank seines erfolgreichen Bezahldienstes PayPal konnte eBay im Quartal aber immer noch ein Umsatzplus von 13 Prozent verzeichnen auf annähernd 4,4 Milliarden Dollar (3,3 Mrd Euro). Der Gewinn verbesserte sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 6 Prozent auf unterm Strich 676 Millionen Dollar.

Ebay hatte im Mai einen Datenklau publik gemacht. Bei der Attacke zwischen Ende Februar und Anfang März wurde nach Firmenangaben eine Datenbank mit verschlüsselten Passwörtern sowie persönlichen Angaben wie Adressen und Geburtsdaten angezapft. eBay konnte keinen direkten Schaden ausmachen, forderte seine Nutzer aber vorsichtshalber auf, ihre Passwörter zu ändern.

Für das Gesamtjahr erwartet der Konzern nun einen Umsatz von maximal 18,3 Milliarden Dollar statt zuvor 18,5 Milliarden Dollar. Die Gewinnprognose blieb unverändert.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare