Demonstration Pro-Leistungsschutzrecht mit nur einem Unterstützer in Deutschland
WKK
11/10/2014

Diskussion: Was ist Content im Internet eigentlich wert?

Was sind Inhalte im Internet noch wert und gibt es andere Lösungen als das Leistungsschutzrecht? Diesen Fragen geht eine prominent besetzte Diskussionsrunde am Mittwoch nach.

Der Wert von Content im Internet erregt die Gemüter. In Deutschland eskaliert aufgrund des Leistungsschutzrechts der Streit zwischen Verlagen und Internet-Konzernen und auch in Österreich werden Rufe nach ähnlichen Regelungen laut. Der neue EU-Digitalkommissar Günther Oettinger könnte sich sogar eine ähnliche Regelung auf EU-Ebene vorstellen. Doch was ist die wahre Lösung?

Anmeldung erwünscht

Das kontroversielle Thema wird auch am Mittwoch im Rahmen einer von der Wirtschaftskammer Kärtnen und der ICOMP organisierten Veranstaltung diskutiert. Die prominent besetzte Veranstaltung steht unter dem Thema "Wie kreativ ist der Onlinemarkt der Zukunft - was ist Content eigentlich wert?". Neben Puls4-Geschäftsführer Markus Breitenecker diskutieren Sylvie Fodor (CEPIC), Mathieu Moreuil (Premier League), Paul Pichler (VÖZ), Peter Paul Skrepek (ÖSTIG) sowie Michael Göls (WKW). Moderiert wird die Diskussionsrunde von futurezone-Chefredakteur Gerald Reischl.

Die Diskussion findet am Mittwoch, den 12. November, um 10 Uhr im Park Hyatt Hotel in Wien statt. Um Anmeldung wird unter office@newcleus.cc gebeten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.