Auswirkungen
07/21/2011

eBay erleidet Gewinneinbruch

Milliardenübernahme von GSI Commerce drückt Ergebnis

Der US-Internetkonzern eBay hat wegen einer Milliardenübernahme einen Gewinneinbruch im zweiten Quartal hinnehmen müssen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sank der Nettogewinn um fast ein Drittel auf 283 Millionen Dollar, wie das Unternehmen am Mittwochabend nach Börsenschluss mitteilte. Vor einem Jahr stand noch ein Profit von 412 Millionen.

Hauptgrund war die etwa zwei Milliarden Dollar teure Übernahme des Serviceunternehmens GSI Commerce, das für Unternehmen unter anderem Internetläden entwickelt und sich um Bezahlung, Auftragsbearbeitung und Versand kümmert. Ohne Übernahmen, Boni in Form von Aktien und anderen Sonderposten hätte der Gewinn bei 631 Millionen Dollar (zuvor 530 Millionen) betragen. Mit diesem Wert übertraf eBay die Erwartungen von Analysten, ebenso mit dem Umsatz, der um ein Viertel auf 2,8 Milliarden Dollar stieg.

Der Gewinnausblick für das laufende Quartal lag leicht unter den Erwartungen. Dies enttäuschte Investoren offenbar: Im nachbörslichen Handel gab die eBay-Aktie um knapp zwei Prozent nach.

Mit dem Einstieg bei GSI wurde eBay auch zum Großaktionär bei der Jenaer Firma Intershop Communications. GSI besitzt gut ein Viertel der Intershop-Anteile.