B2B
02/20/2014

Erneuerbare Energie: Wien Energie bietet neue Produkte an

Der Energieerzeuger hat am Donnerstag zwei neue Produkte für Großkunden ins Portfolio genommen, mit denen dezentral geheizt und klimatisiert werden kann.

Die unter anderem für Wohnimmobilien-Projekte gedachten Angebote wurden unter der Grüne-Wärme-Linie ins Portfolio genommen. Beim Produkt SonnenWärme setzt Wien Energie auf die Kombination von Solarthermie und einem Erdgasbrennwertkessel. In den Sommermonaten wird die Kraft der Sonne genutzt, während in den Wintermonaten mittels Erdgasbrennwertkessel die Heizwärme und Warmwasserversorgung sichergestellt werden.

100 Prozent CO2-frei

Beim ebenfalls vorgestellten Produkt ErdWärme wird die Versorgung von Gebäuden mit Heiz- und Kühlenergie sowie mit Warmwasser über Erdwärme bereitgestellt. Strom aus der Photovoltaikanlage wird wiederum vor Ort für den Strombedarf der Wärmepumpe eingesetzt. Das Produkt ist laut Wien Energie für Bauträger und Projektentwickler von großflächigen Gebäuden mit hohem Wärme- oder Kühlungsbedarf ab mehreren Hundert Kilowatt Anschlussleistung vorgesehen. Über diesen Weg kann sowohl die Heiz- bzw. Kühlleistung zu 100 Prozent erneuerbar und CO2-frei erzeugt werden.

Mit den nun vorgestellten Produkten will Wien Energie stärker auf nachhaltige, dezentrale Versorgungsmöglichkeiten setzen. Pro Jahr sollen etwa 120 Wohnimmobilien-Projekte mit einer jährlichen Anschlussleistung von über 40 Megawatt über die beiden neuen Versorgungswege bedient werden.