B2B
12.02.2015

EU-Unternehmen beklagen Internetzensur in China

Europäische Unternehmen in China sehen ihre Geschäfte durch immer stärkere Internetblockaden geschädigt.

Die Beschränkungen des Internetzugriffs in China kapselten das Land vom Rest der Welt ab, kritisierte die Europäische Handelskammer in China am Donnerstag.

In einer Umfrage hätten 86 Prozent der europäischen Firmen in China angegeben, von den Internetblockaden bei ihren Geschäften eingeschränkt zu werden. Das waren 15 Prozent mehr als im Juni 2014.

Im Jänner hatten viele Internetnutzer in China beklagt, dass Tunneldienste massiv gestört würden, mit denen sich bisher die Sperren umgehen ließen.