Rivalitäten
03/23/2012

Facebook: 750 IBM-Patente als Schutzschild

Reaktion auf Patentklage von Yahoo!

Wie Bloomberg.com berichtet, soll Facebook 750 Patente von IBM gekauft und damit das eigene Portfolio verstärkt haben. Experten schätzten den möglichen Kaufpreis gegenüber Bloomberg auf mehrere Hundert Millionen Dollar. Das Online-Netzwerk hält laut eigenem Börsenprospekt selbst nur 56 Patente in den USA und hat 503 weitere beantragt.

Der Kauf dürfte mit der Patentklage zu tun haben, die der Internet-Konzern Yahoo! gegen Facebook eingeleitet hat. In zehn Fällen sollen Technologien bei Facebook patentierte Eigenentwicklungen verletzen. ""Facebooks komplettes Modell des sozialen Netzwerks basiert auf Yahoo!s patentierter Technologie", schreiben die Yahoo!-Anwälte sogar in der Klageschrift.

Geschickter Schachzug
Konkret soll es sich dabei um Web-Technologien handeln, die das Verschicken von Nachrichten, die Anzeige von Neuigkeiten oder die Kommentierung betreffen.

Die Klage seitens Yahoo! so kurz vor dem Börsengang von Facebook, der wahrscheinlich im Mai stattfinden wird, kommt für Branchenkenner nicht überraschend. Yahoo! hat kurz vor dem Börsengang von Google im Jahr 2004 den Suchmaschinenbetreiber ebenfalls wegen Patentverletzungen angeklagt - und damals 230 Mio. Dollar herausschlagen können.

Mehr zum Thema

  • Klage: Samsung und RIM verletzen Smiley-Patent
  • Yahoo reicht Patentklage gegen Facebook ein
  • Samsung reicht weitere Klagen gegen Apple ein