Börse
07/27/2012

Facebook-Aktie im Sinkflug

13 Prozent Verlust zum Handelsbeginn in der Wall Street am Freitag.

Spekulationen um neue Rettungsaktionen der Europäischen Zentralbank (EZB) für taumelnde Euro-Länder haben der Wall Street am Freitag einen positiven Handelsauftakt beschert. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte verzeichnete in den ersten Handelsminuten ein Plus von rund 0,2 Prozent auf 12.913 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 stieg um 0,4 Prozent auf 1.365 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq legte ebenfalls um rund 0,5 Prozent auf 2.907 Zähler zu.

Auf ein Rekordtief fielen die Aktien des Internetkonzerns Facebook. Sie brachen gleich nach der Eröffnung um 13 Prozent auf 23,30 Dollar ein, dann ging es weiter bergab. Das einst gefeierte Online-Netzwerk betrübte seine Investoren mit einem schwachen Umsatzwachstum im abgelaufenen Quartal. Dass Firmenchef Mark Zuckerberg zudem keine Prognose für das laufende Quartal abgab, verunsicherte die Anleger zusätzlich.

Mehr zum Thema

  • Facebook macht Verlust trotz höherem Umsatz
  • "User-Daten sind das neue Öl"
  • Google, Facebook und Ebay gründen Internetlobby
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.