B2B
06.06.2016

Facebook an Bündnis mit Yandex interessiert

Das soziale Netzwerk sucht laut Medienberichten nach neuen Möglichkeiten, in Russland Fuß zu fassen.

Facebook erwägt einem Zeitungsbericht zufolge eine Partnerschaft mit dem russischen Internetkonzern Yandex. Das soziale Netzwerk könnte dadurch direkt auf seiner Seite neue Dienstleistungen in Russland anbieten, vom Bestellen eines Taxis bis hin zur Buchung einer Flugreise, berichtete die russische Wirtschaftszeitung "Wedomosti" am Montag. Yandex biete solche Angebote in Russland bereits an und könnte sie künftig auch auf Facebook vertreiben.

Beide Unternehmen berieten derzeit auch über einen Austausch von Nutzerdaten zu Werbezwecken, berichtete "Wedomosti" unter Berufung auf nicht näher genannte Quellen aus dem Umfeld der beiden Firmen weiter. Eine Yandex-Sprecherin wollte den Bericht nicht kommentieren. Sie erklärte jedoch, dass Yandex "immer offen" sei für Kooperationen mit anderen Unternehmen. Während Facebook versucht, sein Angebot auszuweiten, will Yandex vor allem beim mobilen Internet vorankommen. Dort verliert der Internetkonzern Marktanteile an Google.