Vergleich

Facebook einigt sich mit Lamebook

Facebook hat smit Lamebook aus Texas einen Vergleich abgeschlossen. Die Website, die nach eigenen Angaben die "lustigsten und lahmsten Facebook-Postings" sammelt, muss künftig ein Statement auf ihrer Seite veröffentlichen, aus dem klar hervorgeht, dass sie nichts mit dem Original aus Palo Alto zu tun hat.

Der Vergleich kommt überraschend. Facebook hatte noch vor kurzem versucht, den Markenstreit von Texas nach Kalifornien zu verlegen - ohne Erfolg. Man wollte es laut "Paidcontent" nicht darauf ankommen lassen, dass die Richter in Texas möglicherweise Sympathien für die zwei Lamebook-Gründer hegen könnten.

In der Vergangenheit ging Facebook sehr aggressiv gegen Seiten vor, die die Endung "Book" verwenden. So ging das Soziale Netzwerk gegen Teachbook und Shagbook vor.

Mehr zum Thema

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare