© rts/THIERRY ROGE

Übereinkunft
04/24/2012

Facebook kauft Microsoft-Patente

Das Online Netzwerk geht kurz vor dem geplanten Börsengang auf Einkaufstour und kauft für 550 Millionen Dollar zahlreiche Patente von Microsoft. Der Software-Konzern hatte die betroffenen Patente selbst erst Anfang April von AOL erworben.

Kurz vor dem geplanten

im Mai kauft Facebook für 550 Millionen Dollar zahlreiche Patente von Microsoft, wie im offiziellen Unternehmensblogmitgeteiltwurde. Demnach gehe es dabei um 650 Patente oder Anwendungen, die Microsoft selbst erst jüngst von AOL erworben habe. Nach Abschluss des Geschäfts hält Microsoft noch rund 275 AOL-Patente, sowie Lizenzen für sämtliche an Facebook abgetretene Schutzrechte. AOL hatte Anfang April angekündigt, einen Großteil seiner Patente für rund eine Milliarde Dollar an Microsoft zu verkaufen.

Weltweit bemühen sich Technologiekonzerne, ihren Bestand an Patenten aufzustocken, um sich dauerhaft Lizenzen und damit Einnahmen zu sichern. Beispielhaft für Streitigkeiten in dem Bereich sind die Klagen, mit denen sich Yahoo und Facebook jüngst gegenseitig überzogen. Kreisen zufolge soll auch Google Interesse an den AOL-Patenten gehabt haben, die letztlich Microsoft erwarb.

Mehr zum Thema

  • Facebook zeigt neue Nutzungsbedingungen
  • Facebook geht am 17.Mai an die Börse