© rts

Wandel
06/10/2015

Facebook macht mehr Werbeumsatz im Ausland als in USA

Dank starkem Zuwachs in Asien erwirtschaftet Facebook erstmals mehr als 50 Prozent seiner Werbeumsätze außerhalb der USA.

Für Facebook wird das Auslandsgeschäft immer wichtiger. Der Umsatz aus Werbeeinnahmen außerhalb der USA und Kanadas habe im ersten Quartal 51 Prozent des Gesamtumsatzes in diesem Bereich ausgemacht, sagte Konzernmanagerin Carolyn Everson am Dienstag in New York. Die größten Zuwachsraten weltweit verzeichne das Asien-Geschäft des sozialen Netzwerks mit einem Plus von 57 Prozent.

46 Prozent Plus im ersten Quartal

Facebook wolle sich weiter besonders um neue Nutzer aus dem Ausland bemühen, kündigte Everson gegenüber der Nachrichtenagentur Reuter an. Der Umsatz aus Werbeeinnahmen stieg in den ersten drei Monaten des Jahres um 46 Prozent auf 3,3 Milliarden Dollar.