Redesign
03/10/2011

Facebook: Mehr Funktionen für Firmen

Mit der neuen Version räumt das Online-Netzwerk vertretenen Unternehmen mehr Möglichkeiten bei der Nutzung seiner "Pages" ein. Die Grenzen zwischen Privatnutzer und Unternehmen verschwimmen dabei weiter.

von Jakob Steinschaden

Mit dem heutigen Tag, 10. März, werden Facebook-Seiten, die primär für Organisationen, Marken, Firmen und Personen des öffentlichen Lebens gedacht sind, automatisch auf die neue Version umgestellt. Neben Layout-Änderungen - Bildergalerie oben, kleineres Profilbild, neue Navigation - gibt es tiefgreifende Funktionsänderungen, die den Administratoren viele neue Rechte einräumen.

Identity Switch
Ein Administrator einer Facebook-Seite kann sich ab sofort zwischen zwei Optionen entscheiden: Er kann entweder im Namen der Facebook-Seite oder im Namen seines privaten Facebook-Accounts posten. Übernimmt er mit diesem so genannten "Identity Switch" die Rolle des Unternehmens, kann er jetzt mehr Aktionen als früher setzen. Eine Facebook-Seite kann so etwa eine andere Page "liken", also deren künftige Status-Updates abonnieren. Deswegen gibt es in der Administratoren-Ansicht auch einen neuen Newsfeed, der eben diese Meldungen chronologisch verkehrt sammelt. Das kann Administratoren dabei helfen, Konkurrenzbeobachtung zu machen.

Die Arbeit wird Administratoren ab heute erleichtert: Sie können sich über neue Aktivitäten auf der Page via eMail informieren lassen - entweder als Nachricht auf den privaten Account oder als Benachrichtigung auf jene E-Mail-Adresse, mit der man sich als Privatnutzer bei Facebook angemeldet hat. Was weiterhin nicht funktioniert: Facebook-Seiten dürfen keine Privatnachrichten an die "Liker" verschicken. Damit will Facebook Privatnutzer wohl vor Spam schützen.

Ausführliche Beschreibungen der Neuerungen finden sich auch unter diesem, diesem und diesem Link.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.