B2B
14.05.2013

Führungswechsel bei Halbleiterhersteller ams

Nach 11 Jahren geht CEO John Heugle. Grund für sofortigen Rückzug unbekannt.

Beim steirischen Mikroelektronik-und Halbleiterhersteller ams (ehemals austriamicrosystems) findet ein Wechsel an der Spitze statt. Wie ams heute Dienstagfrüh adhoc bekanntgab, habe der Aufsichtsrat des Unternehmens mit dem bisherigen CEO John Heugle dessen Rückzug "mit sofortiger Wirkung" vereinbart. Kirk Laney, derzeit General Manager der Business Unit Optical Sensors and Lighting und früherer CEO von TAOS Inc., wurde als Vorstandsmitglied bestellt und übernimmt mit sofortiger Wirkung die Position als interimistischer CEO.

Gründe für den sofortigen Chefwechsel wurden in der Aussendung keine genannt. Der Aufsichtsrat dankte Heugle für "11 Jahre hervorragender Unternehmensführung" und habe mit ihm vereinbart, dass er bis zum Jahresende in einer "Beraterrolle" tätig sein werde.

Die ams mit Sitz in Unterpremstätten beschäftigt über 1.300 Mitarbeiter weltweit und ist an der Zürcher Börse notiert.

Mehr zum Thema

  • Drei-Chef Trionow erwartet harten Preiskampf
  • IT- und Beraterbranche im Aufwind
  • "Smart Metering ist kein Geschäftsmodell"