© SlickLogin

Übernahme
02/16/2014

Google kauft Audio-Passwort-Startup SlickLogin

SlickLogin hat eine App entwickelt, die einen für Menschen unhörbaren Ton wiedergibt, der als Passwort dienen kann. Dieser könnte zur Zwei-Schritt-Authentifizierung dienen.

Die Zwei-Schritt-Authentifizierung für das Google-Login könnte schon bald um eine Alternative reicher sein. Der Konzern gab bekannt, dass es das israelische Startup SlickLogin übernommen hat. SlickLogin bietet eine App-Lösung, bei der das Smartphone mittels für den Menschen unhörbarer Töne die Identität eines Nutzers bestätigt. Diese Töne werden auf Basis des Standortes berechnet, der mittels WLAN, Bluetooth, NFC, QR-Codes oder GPS ermittelt werden kann.

Der Ton muss vom Mikrofon des Geräts, an dem man sich einloggen möchte, aufgezeichnet werden. Statt wie bisher einen sechsstelligen Code eingeben zu müssen, der an ein vertrauenswürdiges Smartphone gesendet wird, könnte die Lösung von SlickLogin im zweiten Schritt eingesetzt werden. Google gab bislang noch keinen Kommentar zur Übernahme ab und wie es plant, die Technologien des Unternehmens künftig einzusetzen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.